Ausgewälte Artilkel aus dem Jahr 2004

In diesem Bereich stellen wir ihnen ausgewählte Artikel aus Medizin + Kunst von 1989 bis heute als PDF zum downloaden zur Verfügung.

Carl Djerassi

Die Faszination, die Carl Djerassi heute noch als bereits Achtzigjähriger ausstrahlt, seine geistige Präsenz, sich mehrsprachig auf höchstem intellektuellen Niveau auszudrücken, machen ihn zu einem global player derWissenschaft und derKunst, der – wie nur ganz wenige herausragende Persönlichkeiten – imstande ist, wissenschaftliche Erfahrung, belletristisch aufbereitet, einer breiten Schicht unserer Bevölkerung näher zu bringen.

Leseprobe: Artikel als PDF (68 KB)

Wilfried Zirkel

Seit mehr als fünf Jahren beschäftigt sich Wilfried Zirkel mit der sogenannten Kristallfotografie. Seine mikrofotografischen Bilder betrachtet er nicht als naturwissenschaftliche Dokumente, sondern weit mehr unter ästhetischen Gesichtspunkten. Hier ist für ihn das Zusammenspiel von Farben, Licht, Linien und Strukturen von besonderer Bedeutung.

Leseprobe: Artikel als PDF (547 KB)

Der Ursprung der Pille

Das Debüt der Pille wird häufig mit der offiziellen Zulassung durch die Food and Drug Administration, die für die Zulassung vonMedikamenten zuständige Bundesbehörde der USA, gleichgesetzt. Das tatsächliche Geburtsdatum der Pille war jedoch der 15. Oktober 1951, der Tag an demdie Synthese eines Steroids von Carl Djerassi, Doktor der organischen Chemie und heute Professor der Stanford University von San Francisco abgeschlossen war, das schließlich zur oralen Empfängnisverhütung verwendet werden sollte.

Leseprobe: Artikel als PDF (24KB)

Nagelmykosen sind vor allem ein medizinisches Problem

Haut-und Nagelmykosen stehen an der Spitze der Fußerkrankungen. Onychomykosen sind weit mehr als ein kosmetisches Problem.Es handelt sich um eine Infektionskrankheit, die sich ausbreiten kann und häufig den Weg für schwere Hauterkrankungen wie Erysipel, Paronychie oder Ulkusebnet. Besonders gefährdet sind Patienten, die an einem Diabetes mellitus oder einer Immunschwäche leiden.

Leseprobe: Artikel als PDF (40 KB)